Berlin Südkreuz–Blankenfelde (Dresdner Bahn)


Abschnitt 3: Blankenfelde-Mahlow

Der südlichste Abschnitt des Großprojektes beginnt an der Landesgrenze Berlin/Brandenburg und endet südlich des Glasowbachs in Blankenfelde. Ebenso sind in dem Abschnitt die drei Verbindungskurven zum Berliner Außenring (Mahlower-, Schönefelder- und Potsdamer-Kurve) enthalten.

 

 

Mit der Realisierung der Mahlower Kurve als zweigleisig, elektrifizierte Fernbahnstrecke kann die qualitätsgerechte Anbindung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg im 15-Minutentakt bei einer Fahrzeit von 20 Minuten zwischen Berlin Hbf und Flughafen Berlin Brandenburg sichergestellt werden. Der Planfeststellungsbeschluss für den Abschnitt 3 wurde am 30.08.2019 erteilt.

3D-Visualisierungen

 

(3D-Standbild-Visualisierungen: DB Netz AG/ Ingenieurbüro Vössing)

Baumaßnahmen

  • Die S-Bahn-Gleise werden bis Einfahrt S-Bahnhof Mahlow nach Westen verlegt, da die Fernbahn über die bisherige Trasse geführt wird.
  • Die Bahnübergänge Ziethener Straße, Berliner Straße und die L792/Trebbiner Straße in Mahlow werden beseitigt und durch Eisenbahnüberführungen ersetzt.
  • Die bestehende Eisenbahnbrücke über die L 76 wird erweitert.
  • Die Eisenbahnbrücke Glasower Damm, Kreuzung Berliner Außenring (BAR), wird erweitert.
  • Die Bahnübergänge im Bereich der Bahnquerung im Tunnelweg (Erich-Klausener-Straße), werden durch Fußgängerunterführungen im Fernbahnbereich ersetzt.
  • Die Mahlower Kurve wird als zweigleisige Kurve inkl. eines Kreuzungsbauwerks mit der Dresdner Bahn zur Anbindung des Flughafens Berlin Brandenburg neugebaut.
  • Die Schönefelder Kurve wird mit Inbetriebnahme der Dresdner Bahn auf eine eingleisige Fernbahnstrecke zurückgebaut.
  • Im Bahnhof Blankenfelde endet das S-Bahn-Gleis zurzeit unmittelbar vor dem Bahnübergang Karl-Marx-Straße. Dieser Bahnübergang wird durch eine Eisenbahnbrücke ersetzt.
  • Die S-Bahn wird auf die Südseite der Karl-Marx-Straße verlängert und ein gemeinsamer, barrierefreier Bahnsteig für S- und Regionalbahn zur Verbesserung der Umsteigebeziehungen errichtet. Zudem werden zwei Aufzüge, jeweils einer pro Bahnsteig installiert.

Schall- und Erschütterungsschutz

  • In Mahlow und Blankenfelde entstehen Lärmschutzwände an beiden Seiten, teilweise auch Mittelwände zwischen den Gleisen der Fern- und S-Bahn. Im Bereich der Mahlower Kurve und Schönefelder Kurve werden ebenfalls Lärmschutzwände gebaut.
  • Darüber hinaus kommt das besonders überwachte Gleis zum Einsatz, um Schallimmissionen zu verringern. Dafür werden die Schienen in regelmäßigen Abständen geschliffen.
  • An großen Teilen der Strecke sind Maßnahmen zum Erschütterungsschutz bei Fernbahn und S-Bahn vorgesehen.

Geschwindigkeit der Fernbahn

  • Die vorgesehene Höchstgeschwindigkeit ist 200 km/h.
Zum Seitenanfang